IMG_1616
Überraschungspäckchen für alleinerziehende Mütter und ihre Kinder

 

IMG_1616    IMG_4578IMG_8567

In der Corona-Situation merken die alleinerziehenden Mütter mit ihren Kindern besonders, dass mehr Geld für Hygiene-Artikel gebraucht wird und nicht mehr überall so preisbewusst eingekauft werden kann. Das Geld wird knapper. Mit der Zeit verliert sich auch der Reiz der vorhandenen Kinder-Spiele, die immer und immer wiederholt werden.

Also hat der Kinderschutzbund inzwischen die 4. Überraschungspäckchen-Aktion auf den Weg gebracht: Ein kleines Spiel für die Kinder, etwas Süßes, Kräutersamen zum Aussäen und ein Lebensmittelgutschein für die Familie. Diese Päckchen wurden direkt vor die Türen gestellt, inzwischen können sie bei uns abgeholt werden. Und die freudige Reaktion war überwältigend. Inzwischen werden auch Kinder-Mundschutze von Christa Wilms  zum Verschenken genäht (an dieser Stelle: ganz herzlichen Dank).

Möglich wurde dies alles durch das persönliche Engagement der ehrenamtlichen und festangestellten Mitarbeiter*innen und die finanzielle Unterstützung des "Notgroschen-Spenders". Dass wir diese Aktion ausweiten können, verdanken wir Frau Decker vom Lions Club Neuss Rosengarten e.V., sie hat in diesen unübersichtlichen Zeiten den Spendenweg zu uns gefunden. Wir sagen von Herzen Dank.

P.S. Über die Danke-Bilder der Kinder freuen wir uns besonders.

IMG_8535 - Kopie  IMG_8559 IMG_1297  Danke - Kopie

Khalil GibranLiebe Eltern,

 anbei ein Gedicht von Khalil Gibran, einem libanesisch-amerikanischen Maler, Philosoph und Dichter (1883 – 1931) zum Lesen, Vorlesen, Diskutieren und Nachdenken.

 Für Fragen und Anregungen stehe ich Ihnen gerne unter 02131-28718 zur Verfügung 

Stephanie Fleschentraeger

Von den Kindern

Eure Kinder sind nicht eure Kinder.

Sie sind die Söhne und die Töchter der Sehnsucht

des Lebens nach sich selber.

Sie kommen durch euch, aber nicht von euch,

Und obwohl sie mit euch sind, gehören sie euch doch nicht.

Ihr dürft euch bemühen, wie sie zu sein,

aber versucht nicht, sie euch ähnlich zu machen.

Ihr dürft ihnen eure Liebe geben,

aber nicht eure Gedanken,

Denn sie haben ihre eigenen Gedanken.

Ihr dürft ihren Körpern ein Haus geben,

aber nicht ihren Seelen,

Denn ihre Seelen wohnen im Haus von morgen,

das ihr nicht besuchen könnt,

nicht einmal in euren Träumen.

Denn das Leben läuft nicht rückwärts

noch verweilt es im Gestern.

Ihr seid die Bogen, von denen eure Kinder

als lebende Pfeile ausgeschickt werden.

Der Schütze sieht das Ziel auf dem Pfad der Unendlichkeit,

und er spannt euch mit seiner Macht,

damit seine Pfeile schnell und weit fliegen.

Laßt eure Bogen von er Hand des Schützen auf Freude gerichtet sein;

Denn so wie er den Pfeil liebt, der fliegt, so liebt er auch den Bogen, der fest ist.

Khalil Gibran (libanesisch-amerikanischer Maler, Philosoph und Dichter (1883)