20141201_175702
Projekt – KinderRechtePfad in Neuss …entschlüsseln

 

kinderrechtepfadlogo

2014 wurde der KinderRechtePfad® in Neuss realisiert. Doch wie kam es dazu? Nachdem Dr. Rosemarie Steinhoff die Idee entwickelt hatte, die 10 UN-Kinderrechte mitten hinein nach Neuss durch einen KinderRechtePfad® mit 10 relevanten Stationen erlebbar zu machen, arbeitete sie ein Konzept unter Einbeziehung der Möglichkeiten des Spielmobils und des vom DKSB entwickelten Projekts „Wir Kinder haben Rechte“ aus. Außerdem konnte sie die beiden Bündnispartner, den Verein zur Förderung von Kindern und Jugendlichen und den Verkehrsverein Neuss e.V. gewinnen.

Nun war es ihr möglich, das aufwendige Antragsverfahren für das entstandene Projekt KinderRechtePfad® in Neuss entschlüsseln, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, auf den Weg zu bringen. Es ist eingebettet im bundesweiten Programm Kultur macht STARK! Bündnisse für Bildung mit dem Konzept bildungsLandschaften GESTALTEN der Bundesarbeitsgemeinschaft der Spielmobile e.V.

Die Jury hat den Antrag befürwortet und nun konnte unser Projekt vom Team mit Leben gefüllt werden. Ebenfalls haben sich 10 Stationspartner in der Neusser Innenstadt, die thematisch jeweils einem Kinderrecht zugeordnet sind, bereit erklärt, an dem Projekt mitzuwirken.

Das Programm ‚bildungsLandschaften GESTALTEN‘ will Lernstationen in den Kommunen entstehen lassen. Kinder erforschen Winkel und Plätze ihres Stadtviertels und entdecken diese ganz neu – die erforschten Lebensorte werden zu Lernorten.

Das Projekt ist eingebunden in eine klare Tagesstruktur und hält abwechslungsreiche pädagogische Methoden bereit, die den Kindern den Zugang zu ihren Rechten in Theorie und Praxis ermöglichen.
Vormittags wird das jeweilige Kinderrecht in Workshop-Arbeiten aus verschiedenen Perspektiven ‚unter die Lupe‘ genommen.
Nachmittags geht es dann auf den Pfad. Um als Forscher und Forscherinnen passend ausgerüstet zu sein, teilen sich die Kinder einige Tablets, Fotoapparate und Wegkarten. Mit einer Fotorallye auf der Wegstrecke werden die Kinder spielerisch zu der jeweiligen Kinderrechtsstation hingeführt.

Ein medienpädagogischer Part des Projekts – QR-Codes entschlüsseln – hat an jeder Station „Premiere“ gefeiert. Dahinter verbergen sich für die Kinder wichtige Infos zum Kinderrecht, die hier hinterlegt sind.

Der ist nun in Neuss als eine von 24 bildungsLandschaften in Deutschland realisiert und kann von kleinen und großen ‚Forscher_innen und Entdecker_innen‘, ausgerüstet mit Tablet und Bollerwagen des DKSB, selbst erlebt werden.

Wenn du den KinderRechtePfad begehen möchtest klicke hier!

 

gefördert von: Bündnispartner:
KRP-logo-10 KRP-logo-11 KRP-logo-12 KRP-logo-13 KRP-logo-14